One Piece – Pirate Warriors

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Citrus

25, Weiblich

  Flinker Finger

MSGler

Beiträge: 126

One Piece – Pirate Warriors

von Citrus am 20.04.2013 15:04

One Piece – Pirate Warriors

System:  Playstation 3

boxart_eur_one-piece-pirate-warriors.jpg

Spielverlauf:

Die Handlung von Pirate Warriors setzt kurz nach dem Timeskip ein. Der Spieler übernimmt hier die Rolle von Ruffy, der gerade auf dem Sabaody Archipel eingetroffen ist, mit ersten einfachen Kämpfen gegen Cyborgs und Marinehorden wird einem zunächst die Spielsteuerung vertraut gemacht. Es folgen im Anschluss etliche Film-Sequenzen (Quick Time Events), in denen das Wiedersehen der Freunde, der Abschied von Rayleigh und das Abtauchen der Sunny werden gezeigt.
Dann springt die Handlung zurück. Über Rückblenden durchspielt man als Ruffy die einzelnen Stationen des bisherigen Handlungsverlauf von One Piece. Jedoch mit einigen Lücken.

Insgesamt werden sich 9 Stationen bestritten:

> Orange (Buggy-Saga)
> Baratié (Don Creek-Saga)
> Kokos (Arlong-Saga)
> Drumm
> Alabasta
> Water Seven / Enies Lobby (Kampf gegen CP9)
> Sabaody Archipel (Kampf gegen Kuma und Kizaru)
> Impel Down
> Marineford

3.jpg 

Die Handlung von Pirate Warriors schließt mit Aces Tod und einer kurzen Sequenz mit Jimbei ab.

OnePieceSCREEN3.jpg 

Spielprinzip:

Grundsätzlich beschränkt sich Pirate Warrioirs auf Kämpfe mit gelegentlichen Jump'n Run-Elementen. Dabei lassen sich die Levels in drei verschiedene Kategorien unterteilen.

  • Aktion: Hierbei handelt es sich um den Jump'n Run-Part des Spiels. Dabei gilt es gelegentlich Schluchten zu überspringen, sich mit Gummipower durch die Gassen zu schießen oder Mechanismen zu aktivieren, nebenbei erscheinen immer wieder kleine Grüppchen von Gegnern, die es zu vermöbeln gilt um weiterzukommen.
  • Musou: Die Level dieser Kategorie zeichnen sich durch Gebietskämpfe aus. Die Spielwelt – meist ein Ort wie Enies Lobby, Kokos oder das Sabaody Archipel – wird in mehrere Territorien unterteilt, dabei befinden sich zu Beginn meist zwei davon in eigener Hand, die anderen müssen zurückerobert werden – natürlich mit klassischer „Hau-drauf"-Action.
  • Boss: Der typische End-Showdown. Bedarf eigentlich keiner Erklärung, nicht? Der Gegner muss mit gewöhnlichen Attacken oder gelegentlich auch mit Sonderaktionen außer Gefecht gesetzt werden.

Zusätzlich gibt es noch ein „Münzen-Sammel"-System. Durch Kombinieren der einzelnen Münzen lassen sich wahlweise Angriff, Verteidigung oder Spezialattacken stärken. 

Mein Fazit:

Um ehrlich zu sein: Die vierzig Euro, die mich das Spiel gekostet hat, würde ich nur mit Bedenken und Skepsis noch einmal investieren. Insgesamt hat es wohl 10 Stunden in Anspruch genommen, dann war die Hauptstory abgeschlossen. Klar, ich hätte das Ganze noch einmal mit Zorro, Lysop und allen anderen Strohhüten durchspielen können, aber das erscheint mir bei diesen Battle-Spielen immer so sinnlos. Ich hab teilweise noch einmal mit Ace Marineford plattgemacht, mich an den hübschen Flammen erfreut, doch das wurde auch schnell wieder langweilig.

ace-1-jpg.jpg

Positiv ist natürlich erst einmal anzumerken, dass die Grafik der Charaktere und Attacken schön anmutet. Zumindest sagt sie mir sehr zu. Man hat sich Gedanken um die Angriffe gemacht, selbst bei Personen, von denen man nur gelegentlich eine Attacke zu sehen bekam – Whitebeard und Ace kann man an dieser Stelle schon einmal nennen.
Auch die musikalische Untermalung muss sich nicht verstecken, typischer OP-Sound wie man ihn aus dem Anime kennt und dazu noch die japanischen Synchronsprecher. An dieser Stelle lässt sich wirklich nicht meckern. 

Doch im Großen und Ganzen überwiegen für mich eindeutig die Macken des Spiels. Letztendlich gibt es außer dem Plätten der Gegner nicht viel Handlung. Gelegentlich lassen sich zwar die Jump'N Run-Level noch als Abwechslung ansehen, doch die sind für mich ehrlich gesagt ein schlechter Witz. Man rennt durch die Gegend, drückt die angezeigten Tasten und dann war's das schon wieder. Noch ein paar Böse weggehauen und aus die Maus. Nichts wirklich Atemberaubendes.

Wer hier Elemente aus One Piece - Unlimited Cruise sucht, wird nicht fündig werden. Kein Angeln, kein Käferfangen, keine aufregende Suche nach den benötigten Items und kein freies Erkunden der Spielwelt. Man wird mehr oder weniger mit Leuchtreklame auf die Lösung hingewiesen.
Letztendlich ist Pirate Warriors nur eine Zusammenfassung der One Piece-Story mit wenig Beteiligung des Spielers. Oft erscheinen nur Filmchen oder Manga-Sequenzen, mit deren Hilfe die Handlung grob umrissen wird, danach heißt es wieder „Draufhauen bis alle tot". Das Sammeln der Münzen verliert ebenso schnell seinen Reiz wie der Rest des Spiels.
Hier und da kann man zwar seinen Spaß haben – die Animationen sind wirklich toll und die Charaktere entsprechen hier ihrem Vorbild. Ich liebe zum Beispiel die „Ruffy denkt"-Einblendungen.

tumblr_mavpf8AjdL1r996ixo1_500.gif

Aber das macht die vielen Lücken nicht wieder wett.

Zwar wurde für den Nachfolger Pirate Warriors 2 bereits angekündigt, dass nun auch Skypia und Thriller Bark neben Punk Hazard eine Rolle spielen werden, aber es gleicht dann schon sehr der Abzocke.
Warum fügt man es nicht gleich ein, anstatt nachher einen kompletten Storysalat zusammenzupampen?
Natürlich reizt mich der Gedanke an die dort spielbaren Charaktere – es wurden bereits Helden wie Marco, Ace, Perona, Aka Inu, Smoker, Garp und Law als spielbar annonciert – aber bei dem Preis werde ich es mir wohl noch einmal gründlich durchdenken.

    

Antworten Zuletzt bearbeitet am 20.04.2013 15:05.

SoraUltima
Administrator

26, Weiblich

  Forenjunkie

2nd Administrator

Beiträge: 553

Re: One Piece – Pirate Warriors

von SoraUltima am 28.04.2013 11:56

Ich hab lange gegrübelt mir dieses Spiel zu holen aber ich weis es immer noch nicht
Gerade wegen dieser vielen Lücken
das was mich am meisten interessieren würde wäre wohl der Marineford-Arc wegen Ace^^
obwohl nochmal miterleben wie er stirbt *heul*
Naja auf jeden Fall find ich andere Spiele mehr gelungen wie z.B die Unlimited Cruise Spiele
mal sehen vielleicht ändere ich meine Meinung noch und probier es mal aus^^
aber schöner Thread und gut erklärt Citrus 

Antworten

« zurück zum Forum