Suche nach Beiträgen von Jester

1  |  2  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 11 Ergebnisse:


Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Earthlings

von Jester am 30.10.2014 08:19

Es ist wirklich traurig wie wir Menschen uns immer mehr zu einer niederen Art entwickeln. Eigentlich sollten wir nach Jahrmillionen der Evolution uns nacht vorwärts bewegen und nicht immer mehr zurückfallen, wie dieses Video uns das so schön veranschaulicht. Ich bin entsetzt wie häufig Leute sich erfreuen können über das Leid von Tieren und es sogar aufnehmen! Tiere ziehen immer mehr den Kürzeren, weil einige einfach nichts mehr von Moral halten oder sie überhaupt nicht zu kennen scheinen.

Letztens habe ich in der Zeitung etwas über einen Tierquäler gelesen, welcher verletzte Pferde mehrere Wochen lang litten liss, bis sie schlussendlich starben. Erschütternd war vor allem dass er bereits wegen Tierquälerei bekannt war, doch weiterhin Tiere halten durfte. Für mich ein absolutes No-Go.

Auch persönlich habe ich schon das eine oder andere erlebt. Zum Beispiel sind schon mehrere junge, auch teilweise alte, Katzen vor unserer Haustür ausgesetzt worden. Meine Familie und ich leben in einem kleinem Dorf in der Nähe des Waldes. Hätten wird die Katzen nicht gefundne und daraufhin zum Tierheim gebracht, wären ihre Überlebenschance eventuell nicht gut gewesen. Besonders die jungen Katzen.

Für mich ist schon seit längerem klar, dass die Menschheit sich bergab bewegt.

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Shimeji

von Jester am 10.02.2013 15:21

Jawohl ja, nun hat es auch funktioniert! Ich danke dir von Herzen Citrus, jetzt kann ich den Mini-Franky mit einem Lächeln durch die Gegend werfen.

Ich danke dir sehr! Wahrscheinlich hatte ich tatsächlich einen kleinen Flüchtigkeitsfehler gemacht. Kann ja schliesslich mal passieren ^^

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Shimeji

von Jester am 10.02.2013 14:43

Ja die beiden sind enthalten und ich kann sie auch aufrufen. Ich habe jetzt rar sowie zip Dateien probiert. Rar funktionier gar nicht und bei zip kann ich zwar extrahieren doch danach scheint es Fehler zu geben. Die Bilder von z.B. Franky kann ich alle sehen, doch wenn ich ihn aufrufen möchte erscheint eine Fehler Meldung.

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Shimeji

von Jester am 10.02.2013 14:19

Danke auch Citrus für die Erklärung und das Bereitstellen der Links. Leider habe ich momentan immer noch ein kleines Problem. Ich kann zwar erfolgreich die Shimeji dowloaden doch versuche ich sie dann zu aktivieren kommt nur ein leeres Fenster zum Vorschein, dort wo stattdessen ein Bild sein sollte. Vermutlich mache ich irgendwo einen kleinen Fehler.

Ich versuche es nämlich ständig unter diesem Link. http://www.general-files.com/files-o/one-piece-shimeji/ Leider konnte ich bisher keinen Charakter erfolgreich auf meinem Desktop begrüssen.   

Habt ihr eine Vermutung wo mein Fehler liegt?

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.02.2013 14:20.

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Breaking Bad

von Jester am 14.01.2013 11:24

So ich melde mich dann auch mal zu Wort. Ihr werdet es kaum glauben, doch euer Gerede über BB hat mich so sehr in Versuchung geführt, dass ich fast nicht mehr anders konnte als mal die erste Folge zu kosten. Und es hat mir einfach nur gefallen!

Da sollte ich wohl ein grosses Dankeschön an euch richten, dass ihr mich auf diese einmalige Serie aufmerksam gemacht habt. Denn kaum hatte ich die erste Episode fertig, konnte ich es kaum erwarten die nächsten zu schauen. Und innerhalb von zwei, drei Tagen war ich bereits bei der dritten Staffel! Die Art und Weise wie die einzelnen Folgen aufgebaut sind und die ganze Storyline hat mich so gefesselt, da kann man doch nur süchtig danach werden.

Die Charaktere haben mich ebenso beeindruckt und sind mir sympathisch geworden, wie sie mir manchmal von Zeit zu Zeit einfach auf den Keks gingen. Aber ich denke das ist normal. Wobei ich zugeben muss, dass Skyler mich am meisten Nerven gebraucht hat. Einfach gelegentlich hätte ich ihr am liebsten eine Watsche gegeben, weil ihre Reaktionen für mich unpassend waren, doch irgendwie auch verständlich.

Walter Jr. war mir eigentlich auch nur ein bisschen nervig, als er immer nur Flynn genannt werden wollte. Doch diese Aktion mit der Internetspende für seinen Vater hat mich ehrlich gesagt sehr gerührt. Nur deshalb schon weil er alles ganz alleine auf die Beine gestellt hatte. Besonders herzig fand ich es als er in dem Interview gesagt hat: „Mein Dad ist mein Held." Es war für mich einfach ein Awwww.

Doch die Nummer eins ist für mich immer noch Hank, dicht gefolgt von Saul. Diese beiden sind einfach nur einmalig. Sei es ihre Art die Dinge anzugehen oder einfach ihre Sprüche, die sie immer wieder von sich geben. Darum hatte ich auch mit Hank so grosses Mitleid als ihn diese Leute auf Spanisch einfach nur verarscht hatten. Es war ungewohnt dass ihn Mitarbeiter so gehasst hatten. Klar sein Charakter ist speziell, aber für mich liebenswert.

Genauso wie bei Saul. Dieser Mann ist einfach genial. Obwohl er eine Kanzlei von Gottesgnaden hat, ist er so durchtrieben und super wie ein Staranwalt. Am meisten musste ich jedoch bei seinem Werbespot lachen. Es war als sähe man einen von diesen Spots aus dem Jahr 1990 oder ähnlich.

Im Grossen und Ganzen ist diese Serie einfach klasse! Und ich finde es gut dass auch mal etwas anderes gemacht wurde, als dieses übliche CSI und Krankenhausschema (wobei ich nicht sagen will dass ich solche Serien nicht schaue. Es ist einfach mit der Zeit ein ausgelutschtes Thema).

Also Daumen hoch für Breaking Bad!

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Batman The Animated Serie

von Jester am 31.05.2012 19:48


                          batman_the_animated_series-show.jpg




Batman (ursprünglicher Originaltitel: „Batman: The Animated Series") ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie über die DC-Comicfigur Batman. In Deutschland wurde die Serie abweichend der Originalveröffentlichung unterteilt: Der ursprüngliche Titel wurde im Deutschen bis einschließlich Folge 70 beibehalten und erst ab Folge 71 in Batman & Robin umbenannt. In den USA fand ein entsprechender Namenswechsel zu The Adventures of Batman & Robin bereits mit der Ausstrahlung der ersten Folge der zweiten Staffel am 15. September 1995 statt. Ab der dritten Staffel wurde der Titel der Serie zum Staffelstart am 13. September 1997 erneut geändert. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde sie seit dem unter dem Titel The New Batman Adventures publiziert, wohingegen sie im deutschsprachigen Raum weiterhin unter dem Titel Batman & Robin erschien.


Wegen des deutlich veränderten Zeichenstils der dritten Staffel, wird sie auch oftmals als neue Serie betrachtet. Jedoch wird erneut lediglich die Handlung der vorigen Staffeln fortgesetzt, anstatt das Batman-Thema neu zu interpretieren. Dies geschah erst 2004 mit der Serie The Batman (bzw. 1999 mit der Nachfolgerserie Batman of the Future, die die Batman-Thematik [auch unabhängig von sämtlichen bis dahin erschienenen Comic-Veröffentlichungen] 40 Jahre in die Zukunft transferiert

Rahmenhandlung

Wie in den Comics hat sich Bruce Wayne nach dem tragischen Mord an seinen Eltern, welchen er als kleines Kind mit ansehen musste, gegen das Verbrechen verschworen und kämpft als dunkler Ritter gegen die Unterwelt von Gotham City. Ihm zur Seite stehen Robin, dessen Eltern ebenfalls vor seinen Augen starben, und Batgirl, die Tochter des Police Commissioners James Gordon, seinem einzigen Verbündeten innerhalb der Polizei von Gotham City.

Comic

Es erschien zur Serie auch eine Comicreihe, die als Batman Adventures bekannt wurde. Diese orientierte sich stark an der Serie.

1. Staffel: Batman/Batman: The Animated Series

Die erste Staffel wurde in den Vereinigten Staaten unter dem Namen „Batman: The Animated Series" verbreitet und umfasste 65 Folgen. Im deutschsprachigen Raum wurde die Sendung einfach unter dem Namen Batman ausgestrahlt. Batman kämpft bis zur Hälfte der Staffel allein, bis Robin zu ihm stößt. In einer Doppelfolge wird auch erzählt, wie Robin zu Batman kam und von ihm adoptiert wurde.

2. Staffel: Batman & Robin/The Adventures of Batman & Robin

Die zweite Staffel konzentrierte sich neben Batman auch auf Robin, welcher zunehmend in den Mittelpunkt rückte. Entsprechend wurde die Sendung in den Vereinigten Staaten von Amerika in The Adventures of Batman & Robin umbenannt. Eine entsprechende Umbenennung in Batman & Robin fand im deutschsprachigen Raum jedoch erst ab der 71. Folge statt, so dass im deutschen Raum lediglich 15 der 20 Folgen dieser Staffel unter dem angepassten Titel veröffentlicht wurden.

3. und 4. Staffel: Batman & Robin/The New Batman Adventures

Nach dem Ende der zweiten Staffel 1995 ruhte die Produktion der Serie zunächst zwei Jahre, bis ab 1997 eine dritte Staffel unter dem erneut veränderten Titel Batman & Robin (Originaltitel The New Batman Adventures; manchmal auch genannt Batman: Gotham Knights, obwohl dieser Titel in keiner Weise offiziell verwendet wurde) mit 9 Folgen sowie drauf aufbauende eine 4. mit 15 Folgen produziert wurde. Innerhalb der Serie sind analog zu den zwei Jahren seit der vorigen Staffel ebenfalls zwei Jahre vergangen. Die 24 Folgen dieser Staffeln haben einen anderen, düsteren Zeichenstil als die vorigen Folgen. So werden auch bis auf wenige Ausnahmen (u. a. Harley Quinn) die Figuren neu gestaltet und sehen teilweise düsterer und gefährlicher (z. B. die Vogelscheuche/Scarecrow) aus. Der Grund hierfür lag in dem Erfolg der Superman-Zeichentrickserie, die von den gleichen Machern stammt. Der Zeichentstil jener Superman-Serie war kantiger und einfacher gehalten, als der der vorangegangenen Batman-Staffeln. Ziel der Anpassung der neuen Batman-Staffel an diesen Stil war es, so von dem Erfolg der Superman-Serie zu profitieren und zudem zu etablieren, dass beide Serien im gleichen Serienuniversum spielen. Somit wurden Crossover durch den uniformierten Zeichenstil ebenfalls einfacher gemacht. Aufgrund der umfänglichen stilistischen Änderungen und wegen der zwei Jahre ohne Produktion neuer Folgen wird diese Staffel gelegentlich auch als neue Serie angesehen. Jedoch wurde sie auf DVD als weitere Staffel zur Batman-Zeichentrickserie veröffentlicht.

Handlung

Die Serie dreht sich weiterhin um Batman alias Bruce Wayne, welcher nun ernster und düsterer dargestellt ist. Die erste Folge spielt ungefähr zwei Jahre nach der vorangegangenen Staffel der Batman-Zeichentrickserie.

Dick Grayson, der erste Robin und Batmans langjähriger Partner, hängt sein Robinkostüm an den Nagel. Anlass dafür war das äußerst aggressive Verhör eines unfreiwilligen Helfers des Jokers. Robin war ihm bis zu seiner Wohnung gefolgt. Auch Batman folgte dem Gauner und stürmte in die Wohnung, wo sich der Mann und auch seine Frau und sein Sohn befanden. Batman nahm keine Rücksicht auf die Familie und wollte vom Gauner wissen, wo sich der Joker aufhält. Robin verlässt daraufhin entsetzt den Ort. Ein weiterer Grund für Dicks Entscheidung war Batmans „Beruf". Nicht einmal bei seinem College-Abschluss fand Bruce Zeit. Er hat wie Bruce die Welt bereist und viel über Verbrechungsbekämpfung gelernt. Als er wieder nach Gotham kam, nahm er die Identität von Nightwing an. Das Kostüm erinnert stark an Batman, besonders die Maske.

Als neuer Robin tritt Tim Drake in Erscheinung. Tim ist ein Dieb, dessen Vater die Stadt verließ nachdem er dem Supergauner Two-Face einen Teil eines Giftgases gestohlen hat. Two-Face fand den Jungen, in Hoffnung er hätte Informationen für den Aufenthalt von Tims Vater. Two-Face fiel ein Brief und ein Schließfachschlüssel in die Hände und will den Jungen töten. Im letzten Moment taucht Batman auf und kann ihn noch rechtzeitig retten. Der dunkle Ritter wird während des Kampfes verletzt und beschließt, mit dem Jungen zum Batcave via Batboot zu fliehen. Tim entdeckt, wer sich hinter der Maske des dunklen Ritters verbirgt. Als Batman und Batgirl zu einem Einsatz fahren, stiehlt der Junge das alte Robinkostüm und kann im letzten Moment dafür sorgen, dass Batman und Batgirl die Giftgasbombe entschärfen können. Batman beschließt, dem Jungen eine Chance zu geben und trainiert ihn.

Batgirl alias Barbara Gordon, die nun eine größere Rolle als in der alten Serie hat, war Dick Graysons Freundin.

_____________________________

Ausgestrahlt wie ihr euch denken könnt, wird die Serie nicht mehr und die Folgen kann man sich heute nur noch auf Englisch auf Youtube anschauen. Wobei natürlich einige fehlen, aber in einer einigermassen guten Verfassung sind.

Persönlich muss ich selbst gestehen die englische Version vorzuziehen da Witze und auch die Synchronisation um einiges besser ist. Jedenfalls einer meiner liebsten Kindheitserinnerungen, auch wenn sie sehr sehr schwach ist und beinahe verschwunden.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 31.05.2012 20:01.

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Filmstöckchen

von Jester am 31.05.2012 18:29

01. Avatar – Aufbruch nach Pandora (2009)
02. Titanic (1997)
03. Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003)
04. Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (2006)
05. The Dark Knight (2008)
06. Harry Potter und der Stein der Weisen (2001)
07. Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt (2007)
08. Harry Potter und der Orden des Phönix (2007)
09. Harry Potter und der Halbblutprinz (2009)
10. Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002)
11. Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (1999)
12. Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (2004)
13. Jurassic Park (1993)
14. Harry Potter und der Feuerkelch (2005)
15. Spider-Man 3
16. Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los (2009)
17. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002)
18. Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001)
19. Findet Nemo (2003)
20. Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (2005)
21. Transformers – Die Rache (2009)
22. Spider-Man (2002)
23. Independence Day (1996)
24. Shrek der Dritte (2007)
25. Krieg der Sterne (1977)
26. Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004)
27. E. T. – Der Außerirdische (1982)
28. Der König der Löwen (1994)
29. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008)
30. Spider-Man 2 (2004)
31. 2012 (2009)
32. The Da Vinci Code – Sakrileg (2006)
33. Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia
34. Matrix Reloaded (2003)
35. Oben (2009)
36. Transformers (2007)
37. New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde (2009)
38. Forrest Gump (1994)
39. The Sixth Sense (1999)
40. Fluch der Karibik (2003)
41. Ice Age 2: Jetzt taut's (2006)
42. Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
43. Kung Fu Panda (2008)
44. Die Unglaublichen – The Incredibles (2004)
45. Hancock (2008)
46. Ratatouille (2007)
47. Vergessene Welt: Jurassic Park (1997)
48. Die Passion Christi (2004)
49. Mamma Mia! (2008)
50. Madagascar 2 (2008)
51. James Bond 007: Casino Royale (2006)
52. Krieg der Welten (2005)
53. Men in Black (1997)
54. James Bond 007: Ein Quantum Trost (2008)
55. I Am Legend (2007)
56. Iron Man (2008)
57. Nachts im Museum (2006)
58. Mission: Impossible II (2000)
59. Armageddon – Das jüngste Gericht (1998)
60. King Kong (2005)
61. The Day After Tomorrow (2004)
62. Das Imperium schlägt zurück (1980)
63. WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf (2008)
64. Kevin – Allein zu Haus (1990)
65. Madagascar (2005)
66. Die Monster AG (2001)
67. Die Simpsons – Der Film (2007)
68. Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991)
69. Ghost – Nachricht von Sam (1990)
70. Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (2004)
71. Aladdin (1992)
72. Troja (2004)
73. Twister (1996)
74. Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989)
75. Illuminati (2009)
76. Toy Story 2 (1999)
77. Bruce Allmächtig (2003)
78. Shrek – Der tollkühne Held (2001)
79. Der Soldat James Ryan (1998)
80. Mr. & Mrs. Smith (2005)
81. Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
82. Charlie und die Schokoladenfabrik (2005)
83. Gladiator (2000)
84. Der weiße Hai (1975)
85. Hangover (2009)
86. Mission: Impossible (1996)
87. Pretty Woman (1990)
88. Cars (2006)
89. Matrix (1999)
90. X-Men: Der letzte Widerstand (2006)
91. Das Vermächtnis des geheimen Buches (2007)
92. Last Samurai (2003)
93. Tarzan (1999)
94. 300 (2007)
95. Ocean's Eleven (2001)
96. Pearl Harbor (2001)
97. Men in Black II (2002)
98. Sherlock Holmes (2009)
99. Das Bourne Ultimatum (2007)
100. Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen

73/100

Na gut es sieht jetzt vielleicht nach viel aus, aber....   nein ich gebe es zu es ist viel. Ich bin halt jemand der fast jedes Filmgenre anschaut. Ich bevorzuge jedoch meist eher Disney (die ältere Generation versteht sich) und meist Filme mit Bruce Willis oder Tom Hanks.

Darum gehören wohl Armageddon und The Green Mile zu meinen absolut liebsten Filmen. Doch Indiana Jones und der letzte Kreuzzug zähle ich auch dazu, weil ich die Darstellung von Henry Jones Senior von Sean Connery einfach göttlich finde.

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Projekt: Speedy

von Jester am 06.02.2012 02:52

Puh, nach tausendfachen Durchlesen habe ich mich endlich dazu entschlossen den Speedy hochzuladen.

Bloss ein unscheinbares Wort

Meiner Meinung nach wäre etwas daran Feilen angebracht, doch so wie ich mich kenne, verhunze ich ihn nur noch mehr. Darum belasse ich ihn vorerst so und schaue später ob ich noch irgendwelche Änderungen vornehmen möchte.


  

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Die Muppet Show

von Jester am 01.02.2012 20:51

Zuerst einmal hoffe ich, dass ich dieses neue Thema am richtigen Ort erstelle. Doch hier schien es mir am ehesten passend.

Nun denn, komme ich zum eigentlichen Thema. Die Muppets. Eine sehr erfolgreiche Sendung die zwischen 1977 bis 1981 lief.

Als erstes kommt mir jedoch die Frage auf: 
Wer kennt sie? 
Oder hat wennschon eimal von ihr gehört?

Ich persönlich kam eigentlich nur durch meine Mutter auf diese kuriosen und liebenswerten Puppen, da sie in ihrer Kindheit sich jene Sendung immer angeschaut hat. Wobei es die einzige war, die sie sehen durfte. Als sie aber einmal voller Freude nach Hause kam und mir lang und breit erzählte, dass sie zufällig an einem Laden vorbei gegangen sein, in welchem eben jene Show nun zu spottbilligen Preisen verkauft werden würden, wurde ich hellhörig. Ich forschte nach und sah mir einige Szenen an. Um meiner Mutter eine Freude zu machen und meine Neugier zu stillen, kaufte ich zwei Staffeln auf DVD. Und nun muss ich sagen, dass ich wirklich mehr als begeistert von dieser Show bin. Wenn man einige Stars in dieser Show auftreten sieht, kann man manchmal wundern oder einfach nur kaputt lachen.

Nun aber zu der Muppet Show selber.

Die Muppet Show ist ein Varieté mit verschiedensten Unterhaltungs-Darbietungen von Puppen, mit jeweils einem prominenten (menschlichen) Gaststar pro Folge. Der Name Muppets ist ein Kunstwort und hat keine besondere Bedeutung. Jim Henson gab längere Zeit an, es setze sich aus Marionette und Puppets zusammen, relativierte diese Aussage jedoch später.

Die Show wird von Kermit dem Frosch vor einem sehr bunten Puppen-Publikum präsentiert. Kermit hat dabei alle Mühe, das Chaos vor und hinter der Bühne im Rahmen zu halten. Es grenzt bisweilen an ein Wunder, dass sowohl die knuffigen Akteure als auch das Theater selbst die 25-minütigen Folgen heil überstehen.

Insgesamt wurden 120 Folgen der klassischen Muppet Show zwischen 1976 und 1981 produziert. Außerdem entstanden bisher sieben abendfüllende Spielfilme und diverse TV-Specials. 1996 bis 1997 wurde die weniger erfolgreiche Nachfolgeserie Muppets Tonight! (20 Episoden) ausgestrahlt, welche ein ähnliches Konzept wie die ursprüngliche Muppet Show verfolgte. Man verlegte die Show einfach aus einem Theater in ein Fernseh-Studio. Kermit verlagerte in dieser Parodie auf die in den USA erfolgreichen Late-Night-Shows sein Engagement hinter die Kulissen; Moderator wurde der einem Pferd ähnelnde, Rastalocken tragende Clifford. Von 1984 bis 1991 lief außerdem die Zeichentrick-Serie Muppet Babies (107 Episoden), und 2006 wurde für den französischen Privatsender TF1 die Sendung Muppets TV (10 Episoden) produziert

Der erste Star der Muppet Show war Rolf, der Hund (im Original Rowlf). Er hatte bereits 1963 einen Auftritt in einem Werbespot für Hundefutter. Rolf kam beim Publikum gut an und erhielt regelmäßige Auftritte in der „Jimmy Dean Show". Weitere Puppen wurden 1969 mit der Kinderserie Sesamstraße berühmt. Für Henson war der Erfolg der Sesamstraße ein zweischneidiges Schwert, da viele Fernsehproduzenten das Potenzial der Puppen einzig und allein in der Kinderunterhaltung sahen. Dies ist der Grund dafür, dass die Muppet Show nicht in Hensons Heimat USA, sondern in Großbritannien vom Sender ITV produziert wurde. 1975 unterschrieb Henson dort einen Vertrag über die Produktion von 24 Episoden der Muppet Show. Mit der Muppet Show bewies Henson, dass man mit Puppenspiel auch Erwachsene ansprechen kann.

Kermit der Frosch

Kermit der Frosch ist der Produzent und Conférencier der Muppet Show. Seine schwierige Aufgabe besteht darin, alle bei Laune zu halten und den Ablauf der Show zu koordinieren. Zu Beginn jeder Show sieht man den Schriftzug „MUPPET SHOW". Dann öffnet sich eine Klappe im Buchstaben „O" des Wortes „Show" und Kermit erscheint, um den Stargast anzukündigen. Noch während er spricht, fährt der Schriftzug nach oben, die Titelmusik beginnt und Kermit muss zusehen, dass er nicht aus dem „O" heraus auf die Bühne hinunterfällt.

Kermit muss sich immer um Miss Piggy kümmern, die hinter ihm her ist, deren Liebe er aber eigentlich nicht erwidert. Er muss Fozzie aufheitern, wenn mal wieder ein Witz danebengegangen ist, die Stargäste betreuen und dann auch noch den nächsten Auftritt ansagen. Sein Markenzeichen in der deutschen Übersetzung ist der (im Original nicht vorkommende) Ruf „Applaus, Applaus, Applaaaaaaaaaaaaaaaaaaaus!", mit dem er jede Ansage beendet. Ein weiteres bekanntes Zitat ist: „Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen!".

Kermit ist die einzige Figur, die sowohl in der Sesamstraße als auch in der Muppet Show regelmäßig auftritt. Sie wurde bereits am 14. Oktober 1955 als erste Puppe von Jim Henson für die fünfminütige Fernsehserie Sam and Friends entwickelt und von ihm nach einem Schulfreund (Theodore Kermit Scott) benannt. Kermit wurde von Jim Henson gespielt und später in der amerikanischen Originalfassung, der Sesame Street, auch von ihm gesprochen. Seit seinem Tod wird Kermit von Steve Whitmire gespielt und in der originalen englischen Fassung ebenfalls gesprochen. In der deutschen Fassung der Sesamstraße wird Kermit von Andreas von der Meden synchronisiert, in der Muppet Show hingegen von Horst Gentzen. Nach dessen Tod im Jahre 1985 übernahm von der Meden auch sämtliche Synchronparts für Kermit in den Muppet-Filmen.

Kermit der Frosch gilt als Symbol und Maskottchen der Jim Henson Company und ist wohl der bekannteste Frosch der Welt. Nach ihm wurde auch ein Computerprogramm benannt.

Kermit hat einen Stern auf dem Walk of Fame.

Miss Piggy

Sie ist eine glamouröse und kapriziöse Schweine-Diva, Schauspielerin und Sängerin mit Rubensfigur. Sie wäre gerne mit Kermit liiert, betrachtet ihn oft als ihr Eigentum und lässt ihren Frust häufig mit kraftvollen Schlägen an ihm aus. Neben ihren Gesangsdarbietungen ist sie auch in den wiederkehrenden Sketchen „In der Tierklinik" sowie „Schweine im Weltall" zu sehen. Ursprünglich war Miss Piggy lediglich eine Nebenfigur. Bereits in der ersten Staffel wurde jedoch ein so großes Potenzial in ihr erkannt, dass ihr Charakter zu einer der wichtigsten Rollen ausgebaut wurde. Dies ist auch sehr gut an der Puppe selbst zu sehen: War diese zu Beginn der Serie noch eher unscheinbar, wurde sie bereits in der zweiten Staffel deutlich glamouröser mit markanteren Gesichtszügen und einer deutlich üppigeren Garderobe. Viele Jahre lang lieh die Schauspielerin Marianne Wischmann ihre Stimme dieser Puppenfigur. Das änderte sich erst 1993 mit dem Film „Die Muppets-Weihnachtsgeschichte", als größerer Wert auf die Ähnlichkeit mit der Originalstimme gelegt wurde. Seitdem spricht Berno von Cramm die Schweinedame.

Fozzie Bär

Ein orange-brauner, zotteliger Bär mit Hut und rosa gepunktetem Halstuch, der sich als Komiker versucht. Aber niemand findet seine Witze lustig und so wird er nach seinen Auftritten meistens von Minderwertigkeitskomplexen heimgesucht. Regelmäßig gibt es spöttische Zwischenrufe aus dem Publikum, besonders von Statler und Waldorf, den beiden alten Herren, denen aber auch gar nichts gefällt. Kermit redet ihm dann jeweils gut zu und baut ihn wieder auf.

Der Name Fozzie ist abgeleitet von Faz Fazakas, einem Puppenhersteller, der sich die Konstruktion ausdachte, mit der es Fozzie möglich ist, mit den Ohren zu wackeln.

Anfangs wurde Fozzie vom Puppenspieler Frank Oz gespielt und gesprochen, in den letzten Jahren ist er von Eric Jacobson dargestellt worden und auch von Todd Coyle gespielt worden. Seine deutsche Stimme ist Bruno W. Pantel.

Das waren aber nur drei Muppets, denn es gibt weitaus mehr. Hier mal die Namen.

Gonzo
Statler und Waldorf
Scooter
Sam, der amerikanische Adler
Der Nachrichtensprecher
Der dänische Koch
Prof. Dr. Honigtau Bunsenbrenner und Assistent Beaker
Beauregard
Rizzo
Camilla
Dr. Julius Speckschwarte
Link Ringelschwanz
Rowlf
Electric Mayhem
Dr. Goldzahn
Sgt. Floyd Pepper
Tier
Zoot
Lips
Janice
Marvin E. Suggs
Crazy Harry
Sweetums
Lew Zealand
Wayne & Wanda
Robin
Foo-Foo
Annie Sue
Pops
Onkel Tödlich
George, der Hausmeister
Mildred Huxstetter
Hilda


Innerhalb der Show gab es immer wiederkehrende Mini-Serien

Nun kam am 23. Dezember 2011 der Film "Die Muppets" heraus in Deutschland jedoch erst am 19. Januar.

Handlung

Gary und Walter sind Brüder, die in der idyllischen Kleinstadt Smalltown wohnen. Während Gary ein Mensch ist, ist sein Bruder Walter eine Puppenfigur. Walter, der im Laufe der Jahre immer mehr unter seiner geringen Körpergröße leidet, ist ein großer Fan der Muppet-Show, da er sich von diesen Figuren verstanden fühlt. Als Gary gemeinsam mit seiner Freundin Mary, einer Grundschullehrerin, für ihren Jahrestag nach Los Angeles fährt, nimmt er seinen Bruder spontan mit, damit dieser endlich die Muppet-Studios besichtigen kann. In Los Angeles angekommen müssen sie feststellen, dass der alte Glanz der Muppets schon lange nicht mehr vorhanden ist. Die Studios sind stillgelegt und eine Bruchbude. Walter versteckt sich in Kermits altem Büro und wird Zeuge einer Unterhaltung von Statler und Waldorf, als Vertreter der Muppets, mit dem Multimillionär Tex Richman. Dieser will die Muppet-Studios angeblich kaufen, um ein Muppet-Museum zu eröffnen, in Wahrheit jedoch abreißen lassen, um an die unter dem Studio verlaufende Ölquelle zu gelangen.

Walter, Gary und Mary machen sich daraufhin auf die Suche nach Kermit, dem einzigen Muppet, der noch in Los Angeles wohnt. Kermit lebt zurückgezogen in einer alten Villa und trauert den Zeiten der Muppet-Show nach. Walter überredet ihn, mit einer neuen Muppet-Show 10.000.000 Dollar einzunehmen, um so den Verkauf der Studios abzuwenden. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, die alte Truppe zu überzeugen.

In einigen Einspielern wird das Schicksal der Muppets gezeigt. Fozzie arbeitet als Sänger einer Muppets-Coverband, der Moopets, und lässt sich schnell überzeugen, ein Comeback zu versuchen. Gonzo ist Besitzer einer gutgehenden Klempnerfirma, in Wirklichkeit hat er das Ende der Muppets jedoch nie verschmerzt und wartet seitdem darauf, wieder aktiv zu werden. Das Tier ist Mitglied einer Therapie-Gruppe, die ihre Aggressionsschübe mit Hilfe von Yogaübungen und dem Verzicht auf Reizworte (bei ihm z.B. „Trommeln") in den Griff bekommen wollen. Mitglied dieser Gruppe ist auch der Schauspieler Jack Black.

Miss Piggy arbeitet in Paris bei der „Vogue" als Chefredakteurin der Übergrößen-Abteilung. Sie und Kermit hatten sich vor Jahren getrennt, weil Kermit ihr gegenüber nicht seine Gefühle offenbaren konnte, sondern die Show über alles stellte. Deshalb sagt sie auch zunächst ab und wirft die Muppet-Truppe aus ihrem Büro. Ein gemeinsames Abendessen mit Kermit endet im Streit, indem sie ihre endgültige Absage für ein Muppet-Comback erteilt.

Zurück in Los Angeles versuchen die Muppets mit Garys Hilfe einen Fernsehsender davon zu überreden, ihre Spendenshow live zu übertragen. Durch Zufall entsteht beim Sender CDE eine Programmlücke von zweieinhalb Stunden, allerdings verpflichten sich die Muppets dazu, einen bekannten Schauspieler als Moderator zu gewinnen. Während Kermit alles daransetzt, einen würdigen Moderator zu finden, räumen die übrigen Muppets mit Hilfe von Walter und Gary das Theater auf und beginnen, für die Show zu proben, die bereits in zwei Tagen über den Sender gehen soll.

In der Zwischenzeit hat auch Miss Piggy erkannt, dass sie immer noch an Kermit hängt und ihm helfen möchte. Sie reist aus Paris an und übernimmt fortan die Führung der Truppe, insbesondere bei der Suche nach einem Moderator. Kurzerhand entführen sie, der schwedische Koch, Gonzo und das Tier Jack Black und zwingen ihn dazu, die Muppet-Show zu moderieren.

Die Beziehung von Gary und Mary gerät in eine ernste Krise, als Gary vor lauter Enthusiasmus über die Muppet-Show ihren Jahrestag vergisst. Mary fährt daraufhin zurück in ihre Heimatstadt. Aber auch die Beziehung der beiden Brüder leidet, da sich Walter von den Muppets stärker akzeptiert fühlt als in seinem menschlichen Umfeld in Smalltown. Beide erkennen, dass sie an einer Kreuzung in ihrem Lebensweg stehen und sich entschieden müssen, ob sie Mensch oder Muppet sein wollen. Gary verlässt daraufhin Los Angeles und eilt zu Mary, während Walter Kermits Angebot annimmt, selbst an der Show teilzunehmen. Die Show beginnt um acht Uhr abends vor einem fast komplett leeren Theatersaal (nur einige Landstreicher suchen darin einen warmen Aufenthaltsort). Jack Black, an einen Stuhl gefesselt, versucht um Hilfe zu rufen und die Zuschauer dazu zu bewegen, die Polizei statt der Spendenhotline anzurufen. Gary und Mary, die die Übertragung im Fernsehen ansehen, beschließen, wieder nach Los Angeles zurückzukehren, um Walter und den anderen Muppets moralische Unterstützung zu leisten. Erst als die erste Nummer völlig daneben geht und deshalb zum Lachen reizt, geht die erste Spende ein, auch die Zuschauer vor dem Fernseher und im Theater nehmen immer mehr zu. Tex Richman ist alarmiert und bricht zum Theater auf, um die Show zu sabotieren. Er manipuliert zunächst die Stromversorgung, wird dabei jedoch von Gary und Mary aufgehalten. Daraufhin klettert er auf das Dach des Theaters, um die elektrischen Leitung vollständig zu zerstören. Ausgerechnet sein Faktotum, Onkel Tödlich, hält ihn davon zurück und wirft ihn vom Dach.

Walter erleidet einen Anfall von Lampenfieber, als ihm klar wird, dass er für die Muppets auf die Bühne treten soll. Erst Gary kann ihn dazu überreden, sich endlich seinem Leben zu stellen und ein Wagnis einzugehen. Als letzter Akt des Abends steht Walter als Kunstpfeifer auf der Bühne und hat einen glänzenden Erfolg. Dabei gelingt es Tex Richman jedoch endgültig, die Show zu sabotieren und die Spendenhotline zu unterbrechen, unmittelbar bevor der Stand von 10.000.000 Dollar erreicht wird. Damit hat er sein Ziel erreicht, das Theater endgültig zu kaufen.

Die Muppets verlassen daraufhin resigniert die Bühne und treten auf die Straße. Dort werden sie von einer frenetischen Masse begrüßt, die sie zu ihrem Comeback beglückwünschen und die einstigen Stars feiern. Gary macht Mary eine Heiratsantrag, den sie mit „Ma Nah Ma Nah" beantwortet.

Antworten

Jester

21, Weiblich

  Plaudertasche

MSGler

Beiträge: 60

Re: Professor Layton

von Jester am 01.02.2012 19:56

Auch ich bin eine sehr begeisterte und treue Spielerin der Layton Reihe. Obwohl mir immernoch leider der erste Teil fehlt. Denn aufgrund eines kleines Tiefs in meinen Finanzen (warum gibt es auch immer so viele schöne Dinge zum Kaufen ) konnte dieses, bestimmt sehr gut aufgebaute, Spiel meiner Reihe noch nicht hinzugefügt werden. Aber eben, es steht fast ganz zu oberst auf meiner To do Liste.

Zum Spiel selbst kann ich eigentlich nur sagen, es wird bestimmt jeder Person gefallen die gerne grübelt und einfach eine kleine Schwäche für Rätsel hat. Die zwischendurch erscheinenden Sequenzen sind sehr wunderbar gestalltet und bieten einem eine kleine Abwechslung. Wie Schmetterlingsgirl schon erwähnt hat, sind die Charaktere nicht einfach irgendwie so eben mal hingeschmissen. Sondern wirken sehr sympathisch und liebevoll durchdacht.

Als ich es zum ersten Mal spielte verwunderte mich sehr dieser lange Prolog anfangs und hat mir zugegeben ein wenig gestunken. Jedoch jetzt finde ich sie sehr interessant und wichtig für den ganzen Plot. Nur noch sehr selten rege ich mich darüber auf, dass aber nur wenn ich schon genervt beginne zu spielen. 

Ansonsten kann ich im Moment sie eigentlich nur jedem hier empfehlen, da sie wirklich mal etwas anderes und ein gutes Spiel für zwischendrin sind. Ich jedenfalls konnte ein Spiel zwei oder sogar dreimal durchspielen und mir ist die Lust auf mehr immer noch nicht vergangen. Auch der Film ist nicht von schlechten Eltern und man kann auch selbst miträtseln.

MLG Jester

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite