One Piece Unlimited Cruise 1 - Der Schatz unter den Wellen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


SoraUltima
Administrator

26, Weiblich

  Forenjunkie

2nd Administrator

Beiträge: 553

One Piece Unlimited Cruise 1 - Der Schatz unter den Wellen

von SoraUltima am 23.09.2011 20:53

Endlich wird die One Piece-Serie neu aufgelegt. In Unlimited Cruise 1 sticht der bekannte Titelheld mit Strohhut und eiserner Crew wieder in unbekannte Gewässer vor. Exklusiv für Wii! In „One Piece Unlimited Cruise: Der Schatz unter den Wellen" werden alle bekannten Helden des Mangas erneut vereint, um an der Seite des Titelhelden Ruffy gegen das Böse zu kämpfen.
Titelheld Ruffy sticht mit seiner Strohhutbande wieder in unbekannte Gewässer vor.

An Board der "Thousand Sunny" bereist das Team der Strohhutbande die Meere und erkundet zahlreiche gefährliche sowie mysteriöse Inseln auf der Suche nach weiteren Hinweisen zum Standort des Schatzes "One Piece". Um der umfangreichen Geschichte von Monkey D. Ruffys fantastischen Abenteuern gerecht zu werden, verteilt sich die Handlung auf zwei Wii-Episoden. Das Spiel ähnelt sehr seinem Vorgänger. Zwar haben die Charaktere der Strohhutbande neue Outfits, jedoch ist ein großer Teil der Attacken gleich geblieben. Ein besonderer Bonus des Spiels ist die Thousand Sunny. Man kann das Schiff der Strohhutpiraten erkunden und sich die verschiedenen Schiffsräume ansehen. Desweitern sind ein paar neue Charaktere, sowohl ältere als auch welche aus dem Thriller Bark, hinzugekommen.

                                             

Story (Spoiler!!)

Die Story fängt damit an, dass vor der Strohhutbande ein Orkan auftaucht. Dieser leuchtet im inneren seines Zentrums. Ruffy springt sofort in den Orkan und geht in seinem Gear 3 Modus. Daraufhin greift er das Zentrum des Orkans mit seiner Gum Gum Riesen Pistole an. Dabei wird Ruffy ohnmächtig. Als er daraufhin aufwacht, sieht er wie aus dem Meer eine Insel wächst. Kurz drauf gehen die Strohhüte an Land. Dort treffen sie den Charakter Gabri. Mit ihm zusammen machen sie sich auf und erkunden die Insel. Dabei entdecken sie verschiedene Pflanzen, die eine Art Samen ausspucken. Aus diesen Samen kommen daraufhin Bartholomäus Bär und später auch Enel. Nachdem sie einen der Gegner besiegt haben, verwandelt er sich in eine Art leuchtende Substanz. Gabri frisst diese und spuckt daraufhin eine Schatztruhe aus. So macht sich die Strohhutbande auf und kämpft sich von Insel zu Insel...
Nachdem man an der fünften Insel angekommen ist, beginnt nach einer kurzen Sequenz der Kampf mit dem Endboss des Spiels. In der Sequenz sperrt der Endboss des Spiels Gabri in sich ein. Nachdem man ihn besiegt hat, reißt Ruffy Gabri aus dem Endboss. Dieser greift daraufhin die Strohhutbande mit einer finalen und tödlichen Attacke an. Die Strohhutbande kann gegen den Angriff nichts unternehmen, sodass Gabri ihn mit seinem Körper blockt. Dieser dankt den Strohhüten für alles und verschwindet mit dem Endgegner in einer bläulichen Explosion.

Daraufhin kommt eine Sequenz in der die Strohhutbande trauert, sie endet damit das Ruffy eine Kugel findet, die genauso wie die in One Piece Unlimited Adventure aussieht, daraufhin erscheint vor seinem Gesicht der Satz „To be continued". Danach gibt es eine Vorschau auf One Piece Unlimited Cruise 2 - Das Erwachen eines Helden. In dieser sieht man einige neue Level und Oz, sowie drei Schattenbilder von Charakteren.

 

  

Antworten Zuletzt bearbeitet am 23.09.2011 20:54.

Katta

-, Weiblich

  Forenbewohner

Moderator

Beiträge: 826

Re: One Piece Unlimited Cruise 1 - Der Schatz unter den Wellen

von Katta am 02.02.2012 12:07

Das Spiel hat mich eigentlich recht gut unterhalten, zwar nur ein paar Tage, weil ich bei Prügelspielen (es gibt ja eben massig Kämpfe und man ist ja meistens doch mehr mit Leveln der Attacken etc. beschäftigt) immer schnell durch bin. Das Questen drum herum, also die verschiedenen Sache zum Kochen, Basteln und Medizin brauchen zu sammeln, hat mich manchmal echt in den Wahnsinn getrieben.
Besonders das Angeln hat regelmäßige Aggressionsschübe bei mir hervorgerufen und ich war mehrmals drauf und dran die Wii-Bedienung gegen die Wand zu schleudern. Das Schlimme ist aber, dass das Angeln im zweiten Teil noch bescheuerter und schwerer ist. Wie lange ich daran gesessen habe einen Seekönig zu angeln und dann war es meistens immer nur der Kleine, der nicht mal SP gibt -.-

Mir hat aber vor allem die Umsetzung der Charaktere und Attacken in diesem Spiel gefallen. Es war für mich eine Freude mit Robin durch die Welt zu streifen, weil ihre Teufeslfrucht genial umgesetzt war. Mehrere Gegner gleichzeitig kalt zu machen, ohne selber berührt zu werden. Klasse!
Nami war aber auch nicht von schlechten Eltern, mir gefiel hier die Wirbelwindattacke zum Klauen besonders gut. Ebenso ihre Spezialattacken.
Die anderen fand ich auch im großen und Ganzen gut, jeder hatte eben seinen besonderen Vorzug. So hat sich Lysop im zweiten Teil gerade zu perfekt für Oz angeboten und Zorro z.B. für Mihawk&Shanks.

Wo wir gerade bei den Bosskämpfen sind, manche von denen fand ich ehrlich gesagt lächerlich. Ein paar Mal draufgeknüppelt und schon war Ende im Gelände. Andere hingegen waren echt krass, Garp und Pops. Glaube das sind auch die Einzigen, die mich mal getötet haben (auf extrem schwer bitte sehr ).

Irgendwie rede ich hier verstärkt über den zweiten Teil, liegt aber auch daran, dass ich den zuerst hatte und somit gleich ohne Vorkenntnisse und Errungenschaften gestartet habe und vor allem das erste Land jetzt nicht so schwer fand (Kidd war einer dieser lachhaften Gegner. Da war Vivi schwerer, weil sie so schnell war und immer ausgewichen ist).

Gabri fand ich immer knuffig und auch die Diskussion bei seiner Namensgebung *g* Toll fand ich auch immer die kleinen Filmchen, wenn man einen Gegner freigespielt hatte, also sie auf dem Weg zu ihm waren. Die haben mich echt immer zum Schmunzeln gebracht <3


   

Antworten

« zurück zum Forum