Hetalia: Axis Powers

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Desmodenia
Administrator

33, Weiblich

  Am Forum festgetackert

Administrator

Beiträge: 878

Hetalia: Axis Powers

von Desmodenia am 27.04.2011 03:47

Ich will mich mal kurz in einem kleinen Beitrag über einen Anime äußern, der mich wie kaum ein anderer in der letzten Zeit derartig zum Lachen brachte, dass ich sogar Gefahr lief mein fluffiges Sitzkissen vollzupinkeln. Den Tipp bekam ich von Illumina und weil sie so schwärmte, musste ich auch einfach mal in Hetalia reinschnuppern.

Allgemeines über die Serie:

Hetalia: Axis Powers ist ein Web-Manga von Hidekaz Himaruya, der auch als Web-Anime adaptiert wurde. Der Name Hetalia ist ein Kofferwort aus hetare, japanisch für „nutzlos“ und Italia. Es ist eine Parodie auf die Achsenmächte und die Alliierten, die in Form einzelner Personen auftreten, deren Charaktereigenschaften meist auf Klischees basieren.

Die Hauptgeschichte spielt zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Zweiten Weltkrieg. Hier findet Deutschland das verängstigte Italien in einer Tomatenkiste. Obwohl Deutschland nach dem ersten Weltkrieg Italien schnellstens wieder aus seinem Haus wirft, weil er ziemlich nutzlos ist und ihn pausenlos nervt, verbündet er sich im zweiten Weltkrieg mit Italien. So kommt später auch noch der höfliche Japan zu dem Bündnis und an einem Lagerfeuer am Strand auf einer unbewohnten Insel beschließen sie, sich Achsenmächte zu nennen.

Die Charaktere wurden innerhalb der offiziellen Werke entsprechend der Länder benannt, deren Charakter sie vertreten sollen:

Italien (Italia Veneciano)
(Nord-)Italien ist der Urenkel von Roma Antiqua, des mächtigsten Landes, das jemals existierte, jedoch irgendwann spurlos verschwand. (Nord-)Italien ist ziemlich feige und faul. So schwenkt er bereits beim kleinsten Anzeichen von Gegnern die weiße Flagge oder rennt weg. Seine Lieblingsgerichte sind Pizza und Pasta. Sein älterer Bruder ist Italia Romano (Süditalien).

Deutschland (Doitsu)
Deutschland ein seriöser und tüchtiger Mann, der viel Wert auf Ordnung und Regeln legt. Trotz seiner Strenge steht er relativ nahe zu Italien, und vergibt ihm immer wieder dafür, dass er ihm aus der Patsche helfen muss. Außerdem wird Deutschland ab und zu als pervers dargestellt, z.B. als Italien zu den Alliierten meinte, er hätte bei ihm komische Videos und Magazine gefunden, Deutschland vom Weihnachtsmann (von Finnland gespielt) Pornohefte geschenkt bekommt oder das Römische Reich mit ihm über Sex redet.

Japan ( Nihon)
Japan ist ein schüchterner und höflicher junger Mann der mit seinen Verbündeten leicht überfordert ist. Er möchte seine Traditionen beibehalten und sich Italien und Deutschland nicht anpassen. Seine Lieblingsbeschäftigung ist sich die verschiedenen Blumen der jeweiligen Jahreszeit anzuschauen, und er trägt häufig ein japanisches Schwert mit sich herum. Außerdem erhält er oft Besuch von Amerika.

Amerika
Als sehr junge Nation strotzt Amerika nur so vor Energie und will immer bei allem der Anführer sein. England hat ihn zwar großgezogen aber sie stehen sich nicht besonders nah, nachdem Amerika seine Unabhängigkeit gefordert hatte. Er liebt Helden, Gerechtigkeit, Freiheit und natürlich sein Lieblingsgericht: Hamburger. Seine Lieblingsbeschäftigungen sind Spielen, Filme drehen, Hamburger verschlingen und Horrorfilme ansehen, obwohl diese ihm höllische Angst bereiten.

Vereinigtes Königreich/England (Igirisu)
Auch wenn er sich immer wieder mit Frankreich streitet, und früher ein Pirat war ist England jetzt ein Gentleman. Amerika ist bei ihm aufgewachsen und hat viel von ihm gelernt. Er kocht wirklich furchtbar und man kann sich oft nicht auf ihn verlassen. England ist eine Tsundere, und er hat einmal gesagt, dass ihm schon einmal das Herz gebrochen wurde, womit er wohl Amerika meint. Besonders ist noch an ihm, dass er wohl der einzige ist, der Fabelwesen wie Feen und Geister sehen kann, wofür er von den Anderen meist für verrückt erklärt wird.

Frankreich ( Furansu)
Frankreich ist ein sorgloser und romantischer Typ. Er war für lange Zeit mit England verfeindet doch wollte ein Bündnis mit ihm um nicht zu sterben. Er hat immer eine Rose bei sich, egal ob in der Hand, im Mund oder Rosenblüten um sich herum um seine eigene "Schönheit" noch zu unterstreichen.

Volksrepublik China (Chūgoku)
China ist eines der ältesten Nationen und 4000 Jahre alt. Er hat Japan aufgezogen, der hat ihn aber dann Jahre danach brutal betrogen und ihm eine Wunde von seinem Schwert am Rücken zugefügt. Er ist ein großer Fan von „Hello Kitty“ und hat gern einen Panda bei sich.

Russland (Roshia)
Russland ist der größte von allen Nationen. Er sieht zwar unschuldig aus, hat aber die "Grausamkeit eines Kindes". Er liebt Vodka und Sonnenblumen. Seine zwei Geschwister sind Weissrussland und Ukraine. Er trägt einen Schal, den er nie auszieht und wohnte in einem grossen Haus mit der ganzen UdSSR. Er hat Angst vor seiner Schwester, Weissrussland, weil diese auf eine unheimliche Art und Weise vernarrt in ihren Bruder ist und ihn heiraten will.

Eine Kostprobe des Irrsinns:








Ich für meinen Teil liebe Hetalia (mal von den homoerotischen Anspielungen abgesehen, die mich auf jede erdenkliche Weise kalt lassen), auch wenn ich nocht nicht alle Folgen gesehen habe , doch was haltet ihr davon? Ist Hetalia grenzwertiger Humor oder doch eher ein liebevolles Augenzwinkern auf die Schrulligkeit der Nationen?





            

Antworten Zuletzt bearbeitet am 07.05.2011 00:58.

Ilumina
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von Ilumina am 28.04.2011 16:45

Ich für meinen Teil liebe diese Serie und ich danke Lola heute noch, dass sie mir diesen Link geschickt hat.
Wie ich finde, definitiv einer der besten Animes, aber nach dem Schoko-bon-Prinzip...leider alles nur in kleinen Portionen von ca. 5 Minuten.
Nichts desto trotz kann ich ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass es sich -meiner Meinung nach- um eine der lustigsten Serien handelt, mit einer schier gar grenzenlosen Vielfalt an außergewöhnlichen und faszinierenden Charakteren, die auf eine geniale und manchmal mies Art und Weise xD (*mit Deutschlands Pornheftchen wedel*) die Klischés ihres Landes aufgebunden bekommen.
Dieser Anime hat mir schon zahlreiche Stunden von Lachkrämpfen und Fangirlfeeling beschehrt und ich kann ihn nur weiterempfehlen...es wird jedoch empfohlen nichts dabei zu trinken und eventuell eine Ersatzhose bei sich zu haben.


Hetalia lässt mich als YaoiFan überhaupt nicht kalt und ich bin der festen Überzeugung, dass die Folge kommen wird in der Ludwig und Feliciano endlich zusammen sind!!!! ^-^ Ob Feliciano auch auf Bondage steht, weiß ich nicht XD sollten sich die vielen Andeutungen auf die gemeinsame Identität von HolyRomanEmpire, Italiens verschollener Kindheitsliebe, und Deutschland jedoch als richtig erweisen würde ich Hetalia nicht nur zum lustigsten sondern auch noch zum süßesten Anime küren *-*!!! ....vermutlich würde ich auch noch heulend vor dem Laptop zusammenbrechen und sämtliche Doujinshis in Reichweite ersteigern, aber das tut nichts zur Sache :D

Hetalia = (InPreußensWorteneinfach) A-W-E-S-O-M-E

Antworten Zuletzt bearbeitet am 30.04.2011 13:57.

Schmetterli...
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von Schmetterlingsgirl am 21.07.2011 18:41

Ich muss Ilumina zustimmen - der Anime ist sooooo genial *.*
Und endlich mal ein Yaoi Fan hier ;)

Und ich finde es witzig, wie die Länder, insbesondere Deutschland bei der Konferenz, dargestellt werden.
Es ist ja irgendwie auch eine Art Verbildlichung, wie die japanischen Autoren / Zeichner UNS so sehen ^.^

Antworten

Desmodenia
Administrator

33, Weiblich

  Am Forum festgetackert

Administrator

Beiträge: 878

Re: Hetalia: Axis Powers

von Desmodenia am 26.08.2011 15:51

Nun ja, es wird eher auf den gängigen, internationalen Klischees herumgeritten, die man von jeweiligen Nationen hat.

Deutschland = militant und ordnungsliebend
USA = geschwätzig und geil auf fastfood
Frankreich = selbstverliebt und romantisch
Japan = still und scheu
Italien = feige und faul
England = spleenig und ein schlechter Koch
Russland = der Wolf im Schafspelz
China = liebt Kitsch
Griechenland = verschlafen und kommt nie aus dem Knick

Diese Liste kann man nun unendlich weiterführen. Daher sollte man Hetalia nicht als "Verarsche" japanischer Mangaka an anderen Ländern sehen, da auch Japan in Axis Powers ziemlich durch den Kakao gezogen wird.





            

Antworten Zuletzt bearbeitet am 26.08.2011 15:59.

Schmetterli...
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von Schmetterlingsgirl am 27.08.2011 15:32

Bei England wäre mir spontan ein spießiger Golfspieler durchn Kopf geschossen - ich hab nicht viele Folgen gesehen. Nur irgendwelche Zwischenszenen.
Hat gereicht um mich in den Manga/Anime zu vergucken ;)

Antworten

Desmodenia
Administrator

33, Weiblich

  Am Forum festgetackert

Administrator

Beiträge: 878

Re: Hetalia: Axis Powers

von Desmodenia am 05.09.2011 20:02

Die Folgen von Hetalia kann man doch auf jeden x-beliebigen Stream im Internet anschauen und fünf Minuten pro Folge sollte keine Hürde sein.





            

Antworten

freckle.me
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von freckle.me am 13.09.2011 20:14

Ich bin mehrfach auf diesen Animetitel im Internet gestoßen, und wusste nicht recht damit anzufangen. Ich war mir einfach nicht sicher, ob ich ihn mir mal anschauen sollte, weswegen ich erstmal auf die mir bekannten Animes zurückgegriffen habe.
Aber da ihr ja alle so davon schwärmt, und ich jede Art von Humor liebe, werde ich auf jeden Fall mal in den Anime schnuppern. :)
Schon die Beschreibung hat mich zum Schmunzeln gebracht, werde doch tatsächlich saämtliche Klischees der Länder aufgezählt. Kann mir schon in etwa vorstellen, dass es ziemlich chaotisch und überaus witzig im Anime zugehen wird.

Demnach, danke für die Vorstellung.
(Jetzt habe ich endlich mal wieder etwas, was man abends gucken kann. Läuft ja nichts Gutes im Fernsehen )

freckle.me

Antworten

KiffendeSch...
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von KiffendeSchrumpfkroete am 04.03.2012 16:04

Ich für meinen Teil kann nicht genug von der Serie kriegen. Es ist einfach nur witzig und bietet viel Stoff zum nachdenken. Dass man Hetalia nicht ernst nehmen darf erläutert die Serie fast in jeder Minute. Trotzdem finde ich lernt man durch die Serie auch dazu. Ist schon witzig wenn man die einzige ist, die mit den baltischen Staaten etwas anfangen kann, oder mit Sealand XD
Ich kann auch sagen, dass man manche Länder viel besser nach dieser Serie findet. Ich hab mich vor Hetalia nie für Kanada interessiert oder es bemerkt *hust* aber jetzt bin ich begeistert von der kanadischen Kultur und gehe wahnsinnig gerne zum Eishockeyspielen jetzt ^^
Hetalia ist zwar wirklich nur eine Verarsche aber eben deswegen lieben so viele diese Serie, Hasser gibt es trotzdem, aber die hat die Serie nicht wirklich verdient.
Alles in Allem stimme ich eigentlich allem zu und freue mich immer, wenn etwas neues von Hetalia auftaucht :)
Dass YouLoser die Folgen immer löscht und andere Seiten anscheinend keine Lust haben, Hetalia anzubieten und in Deutschland man ein ganzes Jahr auf den Manga warten muss und man die DVD dazu in eBay kaufen muss weil in Deutschland man sie nicht bestellen kann ist ein großer Minuspunkt. Hoffe aber, dass sich das irgendwann ändert ^^

lg
Kiffende Schrumpfkröte

Antworten

Schmetterli...
Gelöschter Benutzer

Re: Hetalia: Axis Powers

von Schmetterlingsgirl am 21.03.2012 20:55

Falls ihr mal Links auftreibt (ich hab jetzt zum elften Mal gegooglet -.-' natürlich in Zeitabständen die länger sind als eine Stunde xD), wäre das Schmettz euch dankbar xD
(Zumindest, wenn ihr sie hier einstellt xD oder per Pn schickt)

Antworten

« zurück zum Forum